Produkte und Leistungen


Initiates file download Vollständige Pressemappe

Als Spezialist für medizintechnische Halterungen produziert die CIM med GmbH Trägersysteme mit höchsten Qualitätsansprüchen für Geräte im Gesundheitsbereich. Das Besondere: eine integrierte Kabelführung, die das selbstständige Verlegen und Wechseln der Leitungen erlaubt. Alle notwendigen Kabel der Stromversorgung und Datenverarbeitung verlaufen innenliegend. Sie sind dadurch vor Verknotung und äußeren Einflüssen geschützt. Sicherheit, Stabilität und Sterilität der Systeme lassen sich dadurch deutlich erhöhen. Die Halterungen werden höchsten Ansprüchen gerecht und eignen sich besonders für OP- und Intensivbereiche. Alle Systeme haben eine CE-Kennzeichnung, entsprechen dem Medizinproduktegesetz nach der Richtlinie 93/42/EWG und sind konform mit den Regularien EN 60601-1, 3rd Edition.

Das Produktportfolio von CIM med® reicht von festinstallierten Tragarmen bis zu mobilen Gerätehalterungen inklusive Zubehör. Für die Fertigung der Systeme nutzt CIM med® eloxiertes und pulverbeschichtetes Aluminium, um höchste Beständigkeit gegenüber klinischen Desinfektionsmitteln zu gewährleisten. Die Systeme halten dem Sechsfachen der maximalen Gewichtsbelastung stand und besitzen fünf Jahre Garantie. Alle Halterungen lassen sich leicht justieren und ergonomisch für jeden Arbeitsablauf einrichten. CIM med® Lösungen zeichnen sich zudem durch ihre Modularität und Flexibilität aus: Die Komponenten können einfach kombiniert werden und es steht eine Vielzahl von Anbindungsmöglichkeiten an Wände, Geräte und Versorgungseinheiten zur Verfügung.

Neben kompatiblen Standardprodukten bietet CIM med® beispielsweise für OEMs maßgeschneiderte Lösungen. Das Unternehmen übernimmt Entwicklung, Konstruktion und Fertigung passgenauer Systeme für ihre medizintechnischen Geräte. Bereits in der Entwicklung setzt CIM med® dabei alle notwendigen Prozesse auf, um ein umfassendes Qualitätsmanagement für die spätere Fertigung zu ermöglichen. Ein weiterer Service des Unternehmens ist die Unterstützung von Gesundheitseinrichtungen in der Projektierung. Erfahrene Mitarbeiter mit medizinischem Know-how übernehmen vor Ort die Abstimmung und Anpassung der Trägersysteme an die jeweiligen Gegebenheiten und Anforderungen.